Wichtiger Hinweis für alle L-Kaderathleten/Innen

Bitte beachten, dass alle L-Kaderathleten/innen die u.a. Anti-Doping-Verpflichtungserklärung gegenüber dem DLV fristgerecht abgeben müssen.

Eine Kopie der Erklärung muss der ARGE bis zum 20.11.2008 vorliegen.

Sven Rees
Leistungssportdirektor




DLV-Nachrichten
Abgabe für die Anti-Doping-Verpflichtungserklärung 2009 beginnt
Von:Dr. Anne Jakob


Seit dem 29. September 2008 ist die Abgabe der Anti-Doping-Verpflichtungserklärung 2009 des DLV für das kommende Jahr möglich. Auf der Homepage des DLV (über www.leichtathletik.de) steht unter Anti-Doping die Anti-Doping-Verpflichtungserklärung als PDF-Dokument online zur Verfügung. Für die Abgabe der Verpflichtungserklärung 2009 muss das PDF-Dokument ausgedruckt und vollständig ausgefüllt an den DLV geschickt oder gefaxt werden. Einsendungen sind bis 20. November 2008 möglich. Beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Ausschlussfrist handelt und eine spätere Abgabe nicht akzeptiert wird.
Wie in den vergangenen Jahren wird der DLV im Wettkampfjahr 2009 im Rahmen der Nationalmannschaft der Männer und Frauen und U23 nur Athleten einsetzen, die die Anti-Doping-Verpflichtungserklärung 2009 abgegeben oder sich anderweitig dem Doping-Kontrollsystem der NADA unterworfen haben.
Was ist die Anti-Doping-Verpflichtungserklärung?
Die Anti-Doping-Verpflichtungserklärung ist eine Bestätigung des Athleten, die Anti-Doping-Regelwerke zu kennen, sich mit deren Inhalt vertraut gemacht zu haben, diese als verbindlich anzuerkennen und einzuhalten.
Wer sollte die Anti-Doping-Verpflichtungserklärung abgeben?
Es sollten Athletinnen/Athleten eine Anti-Doping-Verpflichtungserklärung abgeben, deren Leistungen es realistisch erscheinen lassen, dass sie für einen oder mehrere internationale Wettkämpfe in das Team der Deutschen Nationalmannschaft der Männer und Frauen oder U23 berufen werden.

Für diese Fälle wird den folgenden Altersklassen die Unterzeichnung der Anti-Doping-Verpflichtungserklärung empfohlen:

Juniorinnen und Junioren - U 23
Frauen und Männer

Grundsätzlich nicht erforderlich ist die Abgabe der Anti-Doping-Verpflichtungserklärung für:
Schülerinnen/Schüler
männl. / weibl. Jugend B (M/W 17/16) - U18
männl. / weibl. Jugend A (M/W 19/18) - U20
männl. / weibl. Senioren

Ausnahmsweise kann eine Abgabe der Anti-Doping-Verpflichtungserklärung auch für die männl. / weibl. Jugend B, männl. / weibl. Jugend A und männl. / weibl. Senioren in Betracht kommen, nämlich dann, wenn ein Start in der Nationalmannschaft der Frauen/Männer (also außerhalb der eigentlichen Altersklasse) realistisch in Betracht kommt.

Wie kann die Anti-Doping-Verpflichtungserklärung abgegeben werden?
Das Formular der Anti-Doping-Verpflichtungserklärung kann ausschließlich über das Internet (www.leichtathletik.de) abgerufen werden. Hierfür wird ein PDF-Dokument bereitgestellt. Dieses muss heruntergeladen und ausgedruckt werden. Nach dem vollständigen Ausfüllen der Erklärung ist diese zu unterschreiben und per Post oder Fax an den DLV zu schicken:
Deutscher Leichtathletik-Verband e.V.
Anti-Doping-Koordinierungsstelle
Alsfelder Straße 27
64289 Darmstadt
Fax: 06151 7708-12


Bis wann ist die Abgabe der Anti-Doping-Verpflichtungserklärung möglich?
Die Verpflichtungserklärung muss schriftlich bis spätestens zum 20.11. eines Jahres (Datum des Poststempels) für das Folgejahres per Post/Fax beim Deutschen Leichtathletik-Verband eingegangen sein. Spätere Meldungen werden nicht berücksichtigt, da es sich um eine Ausschlussfrist handelt.

Wie lange hat die Verpflichtungserklärung Gültigkeit?
Grundsätzlich ist die Verpflichtungserklärung jeweils nur für das der Anmeldung folgende Jahr gültig. Die Anti-Doping-Verpflichtungserklärung gilt immer vom 1. Januar bis 31. Dezember eines Jahres.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin