Tobias Unger nicht im Halbfinale dabei

Leider ist es nichts geworden mit dem Traum vom Olympia-Halbfinale über 100 Meter für Salamander-Sprinter Tobias Unger. Mit seinen heute abend im Pekinger Nationalstadion vor fast 90.000 Zuschauern in der 2. Runde erzielten 10,36 Sekunden war nicht mehr als Platz 7 in seinem Lauf drin. Sieger deses Vorlaufs wurde Marc Burns von Trinidad&Tobago in 10,03 Sekunden. Für einen Platz in einem der beiden Halbfinals am morgigen Samstag hätte Tobias Unger in seinem Lauf schon eine neue deutsche Rekordzeit von 10,11 Sekunden vorlegen müssen.

Mehr dazu auch auf www.leichtathletik.de.
Die kompletten Ergebnisse der 100 Meter-Läufe der 2. Runde finden Sie [HIER]

Am morgigen Samstag (16. August) kommt mit Christina Schwanitz vom SV Neckarsulm eine weitere WLV-Athletin zum Einsatz. Sie muss zunächst einmal ihre gesamte Energier darauf verwenden, die Qualifikation im Kugelstoßen zu überstehen. Für Sie geht es bereits um 9:10 Uhr Ortszeit (3:10 Uhr deutsche Zeit) in der Qualifikationsgruppe A los. Die für die direkte Qualifikation fürs Finale geforderten 18,45 Meter sollten eigentlich kein Problem für die Neckarsulmerin darstellen. Und so hoffen Ihre Fans natürlich, Sie um 21:10 Uhr Pekinger Zeit (15:10 Uhr deutsche Zeit) im Finale der 12 besten Kugelstoßerinnen zu erleben.

Die Startlisten zur Qualifikation im Kugelstoßen der Frauen finden Sie [HIER]

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin