Sternlauf zum Weltfinale der Leichtathletik

Am zweiten September-Wochenende sind die weltbesten Leichtathleten zu Gast beim Weltfinale in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena. Laufbegeisterte aus der Region Stuttgart haben die Möglichkeit, dieses hochkarätige Leichtathletik-Event mit einem ganz persönlichen Lauferlebnis zu verbinden. Denn am Sonntag (14. September) wird es einen Sternlauf zum Weltfinale der Leichtathletik geben.

An jenem Tag werden sich Läufergruppen von sieben Punkten aus in Bewegung setzen (Leonberg, Ludwigsburg, Winnenden, Remshalden, Ebersbach, Leinfelden-Echterdingen und Sindelfingen) und sternförmig in Richtung Mercedes-Benz Arena laufen. Entlang der jeweiligen Strecke werden verschiedene Einstiegspunkte angeboten.

Der Sternlauf ist ein Gemeinschaftsprojekt der Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart, des Württembergischen Leichtathletik-Verbands (WLV) und der SportRegion Stuttgart.

Der WM-Staffelstab wird von Stuttgart an Berlin übergeben

Wie kam es zu der Idee? „Vor 15 Jahren wurde in Stuttgart mit einem Sternlauf die Eröffnung der Leichtathletik-WM 1993 gefeiert“, erklärt Rolf Schneider von der Veranstaltungsgesellschaft „in.stuttgart“. Dieses Ereignis jährt sich nun zum 15. Mal. 1993 gab es ein viel beachtetes Patenschaftsprogramm mit 31 Städten aus der Region. Im Rahmen des diesjährigen Sternlaufs soll es eine symbolische Stabübergabe von Stuttgart an Berlin geben, denn in Stuttgart fand die bislang letzte Leichtathletik-WM auf deutschem Boden statt.

Schneider: „Das Weltfinale ist ein toller Anlass für Stuttgart und die Region, den Staffelstab und die Fahne der WM als emotionalen Höhepunkt an den Nachfolge-Ausrichter Berlin 2009 zu übergeben.“ Sindelfingens Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, der Vorsitzender der SportRegion Stuttgart ist, begrüßt den interkommunalen Aspekt des Projekts. Dr. Bernd Vöhringer: „Der Sternlauf führt durch alle Landkreise der Region Stuttgart und hat somit eine symbolische Strahlkraft.“

Läufer erhalten freien Eintritt zum Weltfinale und dürfen ins Stadion einlaufen

Was wird den Läufern geboten? Die beteiligten Läufer erhalten am Sonntag (14. September) kostenlosen Eintritt zum Weltfinale der Leichtathletik. Diese Eintrittskarte berechtigt auch zur Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Anschluss an das Weltfinale. Die Läufer haben darüber hinaus die Möglichkeit, am Ende ihres Laufes in die Mercedes-Benz Arena einzulaufen. „Vom Stuttgarter-Zeitung-Lauf wissen wir, welch hohen Stellenwert für die Sportler das Einlaufen in ein großes Leichtathletik-Stadion hat“, sagt Gerhard Müller, der Geschäftsführer des WLV. Ferner werden unter allen Läufern zahlreiche Preise verlost. „Zu gewinnen gibt es unter anderem Karten für die Leichtathletik-WM in Berlin und für den Sparkassen-Cup 2009“, sagt Rolf Schneider.

Extra-Preise für die größte Gruppe und den „sportlichsten Landkreis“

Doch nicht nur die Läufer selbst profitieren von einer Teilnahme am Sternlauf. Bei jeder Gruppe (Lauftreff, Verein, Kommune), die mit mindestens 20 Läufern am Sternlauf teilnimmt, hat jeder Läufer die Möglichkeit, für zwei Unterstützer ermäßigte Karten zu erwerben. „Damit wollen wir die Gruppen motivieren, sich mit möglichst vielen Personen am Sternlauf zu beteiligen“, sagt Gerhard Müller. Für diejenige Gruppe, die die meisten Teilnehmer mobilisieren kann, gibt es einen weiteren Anreiz. Müller: „Die Gruppe mit den meisten Läufern erhält zehn Freistarts für den Stuttgarter-Zeitung-Lauf 2009.“

Die SportRegion Stuttgart ist darüber hinaus auf der Suche nach dem „sportlichsten Landkreis“ und lobt einen zusätzlichen Preis für denjenigen Sportkreis aus, der die meisten Läufer mobilisieren kann. Dr. Bernd Vöhringer: „Einen ähnlichen Wettbewerb hat die SportRegion Stuttgart bereits im Jahr 2007 bei der WM-Velotour durchgeführt.“ Im Rahmen der Velotour hatte es eine gesonderte Regio-Wertung für Teilnehmer aus den Landkreisen der Region Stuttgart geben, wobei sich damals der Sportkreis Stuttgart als „sportlichster Kreis“ durchgesetzt hat.

Es wird so gestartet, dass alle etwa gleichzeitig ankommen werden

Doch wie soll der Sternlauf nun konkret aussehen? Zunächst einmal werden die Startzeiten an den sieben Punkten so gelegt, dass alle Läufer nahezu gleichzeitig am Ziel ankommen werden. „Momentan loten wir noch aus, wo wann genau gestartet wird, doch dürfte es überall zwischen 9:00 und 10:30 Uhr losgehen“, sagt Gerhard Müller. Die Taschen werden dann mit einem Shuttle-Bus zum Ziel gebracht. Am Zielort werden die Teilnehmer ins Stadion geleitet und dürfen dann an der Haupttribüne vorbei durchs Stadion laufen. Danach besteht für die Läufer die Möglichkeit zu duschen und sich das Weltfinale in der Mercedes-Benz Arena anzusehen. Nach dem letzten Wettkampf wird das Staffelholz symbolisch von Stuttgart an Berlin übergeben. Bei dieser Übergabe sollen die Läufer im Innenraum Spalier stehen.

Anmeldungen zum Sternlauf Stuttgart am 14. September 2008 sind ab sofort [HIER] möglich.

Noch Fragen zum Sternlauf Stuttgart? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
per Mail an info@sternlauf-stuttgart.de
oder telefonisch unter 0700 - 28 07 77 77 (0,15 €/Minute)


Sternlauf Stuttgart</a>

Zurück 

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin