Ein tolles Hochsprung-Wochenende in Eberstadt

Auch die 30. Auflage des internationalen Hochsprung-Meetings in Eberstadt bot Leichtathletik vom Feinsten. Der Wettkampf der Männer am heutigen Sonntag (29. Juni) endete vor 1500 Zuschauern sogar mit einem Novum in der Geschichte des Meetings: erstmal gab es in der Männer-Konkurrenz zwei Sieger. Platz eins teilten sich der Brite Martyn Bernard und der Kubaner Victor Moya mit jeweils übersprungenen 2,30 Metern.

Weitere 4 Springer meisterten die 2,30 Meter: der Pole Michal Bieniek, der Russe Andrey Silnov sowie der Schwede Stefan Holm.
Der Dresdner Raul Spank zog sich als bester deutscher Springer mit im ersten Versuch gemeisterten 2,27 Metern als Achter respektabel aus der Affäre. Die 2,30 Meter riss er im dritten Durchgang nur knapp.

Am gestrigen Samstag (28. Juni) holte sich Olympiasiegerin Yelena Slesarenko (Russland) vor 1200 Zuschauern bei ihrem verspäteten Saisoneinstieg mit 2,02 Metern, die sie auch im vergangenen Winter als Saisonbestleistung stehen hatte, gleich den prestigeträchtigen Sieg in Eberstadt.

Europacup-Siegerin Ariane Friedrich zeigte in Eberstadt ihren dritten Zwei-Meter-Wettkampf des Sommers. Mit 2,00 Metern verdeutlichte sie als Zweite ihr derzeit hohes Leistungsniveau, mit dem die Frankfurterin zur absoluten Weltelite zählt. Platz drei teilten sich mit jeweils 1,95 Metern Vita Palamar (Ukraine) und Ruth Beitia (Spanien).

Im Rahmen des 30. Hochsprung-Meetings in Eberstadt wurde Meeting-Direktor Peter Schramm mit der Staufermedaille in Gold des Landes Baden-Württemberg geehrt.

Die kompletten Ergebnisse des Hochsprung-Meetings in Eberstadt finden Sie [HIER]

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin