5 WLV-Siege beim U23-Länderkampf in Rostock

Die deutschen U23-Junioren hielten sich am Samstag beim Nachwuchs-Länderkampf in Rostock gegen Polen schadlos und feierten ungefährdete Mannschaftserfolge. Die Männer sammelten 115,5 Punkte und damit deutlich mehr als die Polen (82,5). Bei den Frauen war der Abstand mit 122 zu 88 Zählern noch ein wenig größer. Zum Erfolg des DLV-Teams hatten die insgesamt 10 Starter aus WLV-Vereinen einen nicht unwesentlichen Teil beigetragen.

Die Veranstaltung litt teilweise unter den nicht idealen Bedingungen. Die 20 Grad-Marke wurde auf dem Thermometer bei Schauern, Sprühregen und Wind nicht übertroffen, trotzdem gab es mitunter bemerkenswerte Leistungen.

5 WLV-ler siegten in ihren Disziplinen und füllten das Konto der DLV-Mannschaft damit mit jeweils 5 Punkten auf: Bei den Juniorinnen gewannen über 1500 Meter Kristina Schadt von der TSG Heilbronn in 4:29,30 Minuten, über 100 Meter Hürden Nadine Hildebrand vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg in 13,19 Sekunden sowie über 400 Meter Hürden Christina Kupprion, ebenfalls LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg in 59,73 Sekunden.

Bei den Junioren gingen Siege auf das Konto von Christian Stanger von der LG Leinfelden-Echterdingen über 3000 Meter in 8:18,51 Minuten und Alexander Ziegler (LG Staufen) im Hammerwurf mit 69,48 Meter.

Hannes Scharpf vom VfL Sindelfingen belegte über 400 Meter Hürden der Junioren Platz 2 in 51,80 Sekunden, Dritte wurden Anja Wackerhauser vom VfL Kirchheim/Teck über 200 Meter in 23,99 Sekunden und Sarah Cornelsen (TuS Metzingen) über 3000 Meter Hindernis in 10:42,40 Minuten und vierte Plätze belegten Samira Burkhardt (VfL Sindelfingen) im Kugelstoßen mit 15,39 Meter sowie Matthias Uhrig (TSV Freudenstadt) im Dreisprung mit 15,12 Meter.

Die kompletten Länderkampfergebnisse finden Sie [HIER]

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin