Schwanitz und Abele fest für Peking nominiert

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am heutigen Montag (23. Juni) in seiner zweiten Nominierungsrunde 16 Leichtathleten für die Olympischen Spiele in Peking (China) nominiert.

Vom Württembergischen Leichtathletik-Verband haben damit nun 2 Athleten ihr Peking-Ticket fest in der Tasche: zum einen die Kugelstoßerin Christina Schwanitz (SV Neckarsulm), die die geforderte Olympianorm bereits mehrfach deutlich übertroffen hat und zum anderen der Zehnkämpfer Arthur Abele (SSV Ulm 1846), der mit seiner neuen persönlichen Bestmarke am vergangenen Wochende in Ratingen alles klar machte.

Die abschließende Nominierungsrunde findet am 15. Juli statt.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin