Weltklasse in Biberach – die Leichtathletik bleibt in Württemberg

Während die Landeshauptstadt Stuttgart die Laufbahn im Gottlieb-Daimler-Stadion dem Fußball opfert, heißt es in Biberach/Riß „freie Fahrt für die Leichtathletik“. Bereits die erste Auflage des Meetings unter dem Motto „Weltklasse in Biberach“ im vergangenen Jahr war ein absolutes Top-Event.

Es waren die Leistungen, die Zuschauer und der Ablauf der Veranstaltung, die begeisterten; Biberach katapultierte sich bereits ersten Anlauf sozusagen von null auf hundert in die Top Ten der deutschen Leichtathletik-Meetings. Die zweite Auflage am 28. Juni 2008 in Biberach wird dies noch einmal toppen, soviel kann heute schon gesagt werden.

Schon im Vorfeld ist den Biberachern etwas gelungen, das seinesgleichen sucht. Mit dem offiziellen Segen des deutschen „Ober-Olympioniken“ Dr. Thomas Bach gibt es einen olympisch inspirierten Fackellauf durch den Landkreis Biberach. Sage und schreibe 5000 Läufer haben sich bereits gemeldet, um unter dem Motto „Feuer und Flamme für den Landkreis Biberach“ die Fackel unter der Schirmherrschaft des Biberacher Landrats Dr. Heiko Schmid zur Eröffnungsfeier des Meetings zu tragen. Die Biberacher Leichtathleten haben es fertig gebracht, allen im Kreis Beine zu machen.

Foto
Volles Haus im Biberacher Stadion bei der ersten Auflage von "Weltklasse in Biberach" im vergangenen Jahr

Nicht nur die Leichtathleten, der gesamte Sport des Kreises Biberach wird also dabei sein, wenn am 18. Juni der Fackellauf beginnt. Die letzte Etappe endet dann am 27. Juni 2008 rechtzeitig zur Eröffnungsfeier, der „Nacht der Emotionen“ vor dem Biberacher Stadion. Mit einer musikalischen Reise durch die 5 Kontinente wird unter dem Motto „Olympic Night“ in das Sportfest am nächsten Tag hineingefeiert.

Für viele Athleten ist das Meeting „Weltklasse in Biberach“ noch einmal eine Chance, die Olympianorm zu erfüllen oder aber zu überprüfen, wo sie mit ihrer Form stehen. Die deutschen Spitzenathleten werden sich mit internationalen Top-Athleten messen können. So bringt diese zweite Auflage eine weitere Steigerung und ein weiterer Aufstieg in die erste Liga der internationalen Leichtathletiksportfeste ist bereits vorgezeichnet.

Die TG Biberach mit ihrem Leichtathletik-Abteilungsleiter Hans-Peter Beer zeigt, was mit Kreativität und Einsatz für die Leichtathletik zu holen. ist. Damit bleibt die große Leichtathletik im Ländle zu Hause.

Weitere Information zum Meeting „Weltklasse in Biberach“ am Samstag, 28. Juni 2008 finden Sie auf der Homepage www.weltklasse-in-biberach.de

Bericht: H.-D. Wagler
Foto: Johannes Riedel

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin