Molly-Schauffele-Preis geht an Samira Burkhardt

Der diesjährige Molly-Schauffele-Preis geht an die Kugelstoßerin Samira Burkhardt vom VfL Sindelfingen. Mit dem nach dem langjährigen Präsidenten des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes benannten Preis belohnt der WLV alljährlich seine besten Nachwuchswerfer.

Richard „Molly“ Schauffele, der 1925 einen württ. Rekord im Kugelstoßen aufstellte, ist es auch zu verdanken, dass die Kaderathleten in Stuttgart ein ganzjähriges Training absolvieren können. Daher trägt die Halle beim Olympiastützpunkt Stuttgart zu Recht seinen Namen.

Der Sohn des verstorbenen WLV-Ehrenpräsidenten Molly-Schauffele, Michael Schauffele hat anlässlich des 100. Geburtstag seines Vaters den „Molly-Schauffele-Preis“ für den erfolgreichsten/ die erfolgreichste Nachwuchsathleten/in im Bereich Wurf/Stoß des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes gestiftet. Der Preis ist dotiert mit Euro 500,-- und wird jährlich verliehen.

Bei der Verleihung des Preises im Rahmen der Verbandsratssitzung des WLV am heutigen Samstag in Stuttgart zeichnete WLV-Jugendwart Günter Mayer in seiner Laudatio den rasanten sportlichen Aufstieg der 17-Jährigen nach. Erst vor ziemlich genau vier Jahren, am 18. April 2004, hatte sie ihren ersten Wettkampf bestritten und mit der 3-kg-Kugel 8,99 m erzielt. Coach Peter Salzer sah den „Rohdiamanten“ und bewirkte bei ihr nach nur zehn gemeinsamen Trainingseinheiten eine „explosionsartige Steigerung“ auf 12,33 m.

Foto
Die diesjährige Molly-Schauffele-Preisträgerin Samira Burkhardt mit WLV-Jugendwart Günter Mayer

Samira Burkhardt rückte in den Kader des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes auf und siedelte ins Sportinternat am Olympiastützpunkt Stuttgart über. 2006 stieß sie sich mit 14,71 m in den WLV-C-Kader, 2007 brachte mit über 15 Metern und der Silbermedaille bei den Jugendweltmeisterschaften U18 in Ostrava/Tschechien den bisherigen Höhepunkt. Erst vor wenigen Wochen konnte sie dazu den Deutschen Jugendhallenmeistertitel erringen und dabei ihr Sportgerät auf die neue persönliche Bestweite von 16,08 m befördern.

„Talent, Wille, Energie und Kraft sind Samira Burkhardts Markenzeichen", betonte Günter Mayer. Mit ihrem Motto „Erobere dich selbst“ seien weitere Höchstleistungen nur eine Frage der Zeit. Ob Peter Salzers „Ziel 20 Meter“, das er seiner Athletin in den nächsten Jahren durchaus zutraut, möglich sind, wird allein die Zukunft zeigen.

Bericht: Holger Schmidt
Foto: Alexander Hübner

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin