Christina Schwanitz stößt in Chemnitz 19,68 Meter

Beim Hallenmeeting in Chemnitz am heutigen Freitag (29.02.) gelang Kugelstoßerin Christina Schwanitz (SV Neckarsulm) der große Stoß. In ihrem 5. Versuch flog die Kugel auf die Siegesweite von 19,68 Meter.

Damit gelang ihr nicht nur eine erfolgreiche Revanche für ihren dritten Platz bei den Deutschen Hallenmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Sindelfingen, sondern sie pulverisierte auch ihre eigene Bestleistung und steht nun hinter der Weißrussin Nadzeya Ostapchuk auf Rang 2 der aktuellen Hallenweltbestenliste. Die 22-jährige gehört mit dieser Leistung auch zu den heißen Medaillenanwärterin für die Hallen-WM in Valencia (Spanien) am kommenden Wochenende.

Das Gesamtergebnis von Chemnitz:
1. Christina Schwanitz (SV Neckarsulm) - 19,68 m
2. Nadine Kleinert (SC Magdeburg) - 18,93 m
3. Yumisleidis Cumba (CUB) - 18,16 m
4. Denise Hinrichs (TV Wattenscheid) - 18,08 m

Die kompletten Ergebnisse des internationalen Erdgas Hallenmeetings in Chemnitz finden Sie [HIER]

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin