Schwanitz, Schulze, Gabius und Ghirmai holen weitere Medaillen

Fast in allen Disziplinen Leichtathletik auf Top-Niveau bot der erste Tag der Deutschen Hallenmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast. Eine gute Rolle spielten dabei auch die Athleten des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes. Nach dem Doppelsieg im 60 Meter-Sprint durch Tobias Unger und Marius Broening blieben 4 weitere Medaillen beim ausrichtenden Landesverband.

Im Kugelstoßen der Frauen erlebten die Zuschauer einen spannenden Wettkampf, den am Ende etwas überraschend Denise Hinrichs vom TV Wattenscheid mit neuer deutscher Jahresbestmarke von 18,81 Metern für sich entscheiden konnte. Platz 2 belegte mit 18,63 Metern die EM-Dritte Petra Lammert (SC Neubrandenburg) und Dritte wurde die Neckarsulmerin Christina Schwanitz, die mit ihren 18,28 Metern nur wenig hinter ihrer Saisonbestmarke zurückblieb.

Über 3.000 Meter der Männer kamen hinter dem Wattenscheider Abonnementsmeister Jan Fitschen die beiden Tübinger Arne Gabius als Zweiter in 7:58,32 Minuten und Hindernisspezialist Filmon Ghirmai in 8:00,44 Minuten auf die weiteren Medaillenplätze.

Im Stabhochsprung belegte Fabian Schulze (LAZ Salamander) hinter Tim Lobinger und Danny Ecker, beide 5,80 Meter, mit 5,65 Metern Platz 3. Fabian Schulze meisterte 5,50 Meter und 5,65 Meter souverän jeweils im ersten Versuch. Nach einem missglückten Sprung über 5,75 Meter musste er – um im Rennen um den Titel zu bleiben - pokern und seine weiteren Versuche bei 5,80 und 5,85 Meter ausführen, leider ohne das notwendige Glück.

Die kompletten Ergebnisse vom 1. Wettkampftag finden Sie [HIER]

Am morgigen Sonntag haben die Vereine des WLV weitere Eisen im Feuer. So natürlich über 60 Meter Hürden der Frauen Nadine Hildenbrand (LAZ Salamander), die bislang die deutsche Hallenbestenliste anführt, Tobias Unger, der nach seinem Sieg auf der kurzen Sprintdistanz auch den Titel über 200 Meter holen möchte und Peter Rapp (LAV ASICS Tübingen), der in der laufenden Hallensaison als einziger DLV-Springer einen 8-Meter-Sprung vorweisen kann. Aber auch Gastgeber VfL Sindelfingen hat mit Andreas Dengler über 60 Meter Hürden und der 4x400 Meter-Staffel – wenn auch Verletzungs- und Krankheitsgeschwächt - noch potentielle Medaillenkandidaten am Start. Die Wettkämpfe beginnen um 11:40 Uhr, Karten sind an der Tageskasse noch verfügbar.

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin