Kriependorf siegt vor Kotz beim Crosslauf in Unterschwarzach

Mit einer Überraschung endete der 5. und letzte Lauf zur Oberschwäbischen Crosslaufserie in Unterschwarzach. Herrlicher Sonnenschein, aber eisiger starker Nordostwind, 6 Runden auf einer anspruchsvollen Wiesenstrecke, aber trockener Boden. Alles im allem für Crossläufer gute Rahmenbedingungen. Mit 103 Läufer/innen im Hauptfeld war der Unterschwarzacher Cross in der Serie der mit der geringsten Teilnehmerzahl.

Vom Start weg ging Peter Kotz (TSG Ehingen) wie gewohnt in Führung und lief als Erster mit einem deutlichen Vorsprung vor Thorsten Kriependorf (SSV Ulm) den Anstieg zur Turnhalle hoch. Schon in der zweiten Runde aber ging Kriependorf leicht in Führung, ab Runde drei musste Kotz den Ulmer Spitzenläufer ziehen lassen. „ Habe heute einen „Sch“ Tag erwischt „, kommentierte Peter Kotz seine Niederlage gegen den beständig laufenden Kriependorf.

Foto

Auf den Rängen hinter Kriependorf und Kotz entbrannten heftige Zweikämpfe um die weiteren Platzierungen. Platz 3 erreichte Sebastian Fiedler (Vfb LC Friedrichshafen) vor Michael Enderle (TSG Ehingen) und Markus Kaiser (SV Reinstetten).

Hauptlauf der Männer:
1. Kriependorf Thorsten (SSV Ulm) - 27:09 Min.
2. Kotz Peter (TSG Ehingen) - 27:53 Min.
3. Fiedler Sebastian (VfB LC Friedrichshafen) - 28:53 Min.
4. Enderle Michael (TSG Ehingen) - 29:19 Min.
5. Kaiser Markus (SV Reinstetten) - 29:35 Min.

Auch in der Damenwertung änderte sich der gewohnte Rennverlauf. Schnellste Frau in Unterschwarzach war Ulrike Ahrens (SSV Ulm, 34:07 Min.) vor Luitgard König (LG Welfen, 34:18 Min.), Monica Carl (Tri Team Langenargen, 35:21 Min.) und Laura Benesch (SSV Ulm, 35:59 Min.).

In der Gesamtwertung der Oberschwäbischen Crosslaufserie dominierte 2008 klar Peter Kotz von der TSG Ehingen mit 4 Siegen in 5 Läufen. Rang 2 ging an Thorsten Kriependorf (SSV Ulm), Rang 3 an Michael Enderle (TSG Ehingen) und Rang 4 an Markus Kaiser (SV Reinstetten).

Die Damenwertung im Cup ging ebenso klar an Luitgard König (LG Welfen) vor Elvira Rölli (SV Birkenhard), Monica Carl (Tri Team Langenargen) und Angela Beckmann (SSV Ulm).

Schnellste Herrenmannschaft waren die Läufer von der TSG Ehingen vor dem SSV Ulm und dem SV Reinstetten.
Schnellste Damenmannschaft war der SSV Ulm vor LG Welfen 1 und LG Welfen 2.

Die vollständige Ergebnisliste finden Sie unter www.leichtathletik-biberach.de oder www.crosslaufsport.de

Bericht und Foto:
Gustav Mayer

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin