Favoritensiege beim 7. Waldenserlauf in Neuhengstett

Mirjam Faßnacht und Cian McLoughlin waren am heutigen Sonntag (24.Oktober) die überlegenen Sieger bei der 7. Auflage des Waldenserlaufs in Neuhengstett.

Schirmherr Bürgermeister Dr. Clemens Götz war selber beim 7. Waldenserlauf in Neuhengstett über 5 Kilometer (23:49) aktiv und schnell unterwegs. Noch schneller waren allerdings Sebastian Braun (18:04) von der LG Badenova, der Schülersieger Oliver Patek (18:14) von der LSG Aalen und Manfred Heiland (18:17) von der LG Calw. Bei den Damen lagen die beiden 14jährigen Sabrina Kehl (22:54) vom TSV Wildbad und Lena Knirsch (23:38) von der SZ Bad Herrenalb vor Sarah Wenz (24:18) vom SV Rotfelden.

Noch schneller waren jedoch die Besten des Hauptlaufes über 10 Kilometer. Pünktlich zum Start schob sich von Westen eine dunkle Wolkenwand vor die Sonne und brachte kräftigen Wind mit. Besonders die Passage nach Ottenbronn kostete Kraft und manche Sekunde. Trotzdem gab es gute Resultate und einige Jahresbestzeiten.

Foto
Die Spitzengruppe nach 2,5 Kilometern mit dem späteren Sieger Cian McLoughlin (Nr. 80)

Nur anfangs konnten Holger Reichert und Thomas Göpfert dem irischen Meisterläufer Cian McLoughlin Paroli bieten. Die drei gingen für das Team von Sport Klos ins Rennen. Der Ire löste sich scheinbar spielend von seinen Mitstreitern und konnte mit 33:19 Minuten das Rennen deutlich zu seinen Gunsten entscheiden. Reichert (33:33 Minuten) setzte sich auf dem abfallenden Schlussteil noch deutlich vor Göpfert (33:41 Minuten).

Mirjam Fassnacht (SV Oberkollbach) ließ von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, dass sie beim Abschlusslauf des diesjährigen Alb-Nagold-Enz-Cups sich in letzter Sekunde noch den Gesamtsieg bei den Damen holen wollte. Sie siegte deutlich in 41:07 Minuten vor ihren Mannschaftskameradinnen Nora Kusterer (41:45 Minuten) und Regina Vielmeier. Diese drei stellten mit 2:05:01 Stunden einen phantastischen neuen Kreisrekord auf und verbesserten die Mannschaftsleistung des LT Altburg aus dem Jahre 2008 um 2:44 Minuten.

Schnellster Läufer aus dem Kreis Calw war wieder einmal Sergio Paulo (35:48 Minuten) als Gesamtfünfter und Sieger der M45-Klasse dicht hinter Thomas Gigl (35:37 Minuten, LG Badenova Dornstetten). Siebter und Sieger der Seniorenklasse M40 wurde Armin Gotsch (36:58 Minuten) vom VfL Ostelsheim, sein Teamkamerad Bernd Stahl (37:22 Minuten) folgte zwei Plätze dahinter.

Um 13.00 Uhr hatten die Bambinis die Veranstaltung mit dem Rennen über 700 Meter eröffnet. Insgesamt liefen leider nur 48 Schülerinnen und Schüler die 1 000 und die 2 000 Meter Strecken. 41 Freizeitläufer, 19 Schüler und 9 Walker kamen über 5 Kilometer ins Ziel. Erfreulich die Teilnehmerzahl über 10 Kilometer mit 128 Sportlern.

Die Veranstaltung wurde durch Günther Henne und sein Team bestens organisiert. Alle Teilnehmer erhielten Urkunden. Unter der bewährten Leitung von Hermann Kauffeld wurde erstmals die neue Zeitmessanlage des Leichtathletikkreises Calw eingesetzt. Diese bestand ihr Debüt mit Auszeichnung.

Die kompletten Ergebnisse des 7. Waldenserlaufs in Neuhengstett finden Sie [HIER]

Bericht und Fotos: gkr

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin