Kreisvergleichskampf in Ellwangen: Ostalb-Team siegt vor Göppingen

Einen würdigen Abschluss fand die Leichtathletik-Saison für die Schülerinnen und Schüler der Altersklassen 12 bis 15 am vergangenen Samstag (2.10.) im Ellwanger Waldstadion mit dem traditionellen Vergleichskampf der Kreise Böblingen, Göppingen, Ostalb und Stuttgart, der schon seit 20 Jahren ein fester Mosaikstein im Veranstaltungskalender des Leichtathletikkreises ist.

„Wir haben einen hervorragenden Wettkampf erlebt, bei dem die Athletinnen und Athleten nach einer langen Saison noch einmal volle Leistung gezeigt haben“, so das Fazit der Ostalb-Schülerwartin Jutta Bryxi.

Wie immer war die Mammutveranstaltung mit einem Großaufgebot an Ehrenamtlichen glänzend organisiert und Hans Bendl sorgte im Waldstadion für eine spannende und sachkundige Moderation. Natürlich war die Freude bei den Gastgebern groß, als das Gesamtergebnis in der Summe aller Altersjahrgänge feststand: der Leichtathletik-Kreis Ostalb mit seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von der LG Staufen, der LSG Aalen, der LG Rems-Welland, von der DJK SG Virngrund, der DJK Wasseralfingen und vom SVG Fachsenfeld hatten am Ende mit 231 Punkten die Nase vorn vor dem Kreis Göppingen mit 192 Punkten. Knapp dahinter landete der Kreis Böblingen mit 181 Zählern auf Rang drei vor dem Kreis Stuttgart mit 128 Punkten.

Vor allem durch das homogene Mannschaftsgefüge und die glänzenden Leistungen der Athletinnen und Athleten von der LG Staufen und von der LSG Aalen marschierte der Leichtathletik-Kreis Ostalb zum Sieg im Kreisvergleichswettkampf. Obwohl die lange Saison an den Kräften zehrte, gab es eine erfreuliche Zahl von persönlichen Bestleistungen.

Foto
Das siegreiche Ostalb-Team

Der ganz große Höhepunkt des Kreisvergleichswettkampfs war der Hochsprung bei den Schülerinnen der Altersklasse W 14. Pia Prosch, württembergische Vizemeisterin von der LG Staufen, steigerte sich letztlich auf die persönliche Bestleistung von 1,64 Meter und gewann den Wettbewerb vor Silka Oekermann (Böblingen) und Katharina Freihardt (Ostalb) mit jeweils übersprungenen 1,48 Meter.

=> zu den Ergebnissen

Bericht: Lothar Schell

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin