Bronze für die weibliche Jugend des LAZ Salamander

Am zweiten Tag der DLV DSMM- und DJMM-Endkämpfe fielen in Lage die Entscheidungen bei der weiblichen und der männlichen Jugend. Dabei gab es einen Doppelsieg für die Jugendlichen des TSV Bayer 04 Leverkusen. Die Nachwuchsteams des LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg waren als einzige WLV-Vertreter in Lage am Start und holten Bronze bei der weiblichen Jugend und Rang 7 bei der männlichen Jugend.

Die Mannschaft der weiblichen Jugend des LAZ Salamander beendete den Wettkampf nach den beiden Meisterschaftstagen mit 11.179 Punkten und kam damit trotz des späten Termins am Ende der Saison bis auf wenige Punkte an das im Mai erzielte Vorkampfergebnis heran. Die wichtigsten Punktesammlerinnen des LAZ-Teams waren Miriam Hehl mit 12,60 Sekunden über 100 Meter, 14,46 Sekunden über 100 Meter Hürden sowie 1,56 Meter im Hochsprung, Julia Lehmann mit 41,50 Meter im Speerwurf, 12,20 Meter im Kugelstoßen und 42,12 Meter im Diskuswurf, Denise Kupprion mit 12,79 Sekunden über 100 Meter und 15,11 Sekunden über 100 Meter Hürden sowie Sara Kuhnle mit 5,33 Meter im Weitsprung und 1,56 Meter im Hochsprung.

Die männliche Jugend des LAZ kam auf 14.283 Punkte. Die besten Ergebnisse steuerten hier Marian Reichert im Stabhochsprung mit 4,30 Meter, Tobias Fries über 1000 Meter in 2:42,23 Minuten sowie Steffen Knorr im Speerwurf mit 49,33 Meter bei.

Die kompletten Ergebnisse des DLV DSMM- und DJMM-Endkampfs in Lage finden Sie [HIER]

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin