Ernst Wurfer, der Lehrmeister von einigen Generationen, wird 90 Jahre


Im Schwarzwald im Kreis seiner Familie wird Kornwestheims Urgestein als Leichtathlet, Oberstudienrat i.R., Ernst Wurfer am 29. Juli 2010 seinen 90. Geburtstag begehen. Das Ehrenmitglied des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes wurde vom Deutschen Leichtathletik Verband mit dem Ehrenschild ebenso ausgezeichnet wie vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am Band, das ihm Oberbürgermeister Ernst Fischer überreichte.
Für Hunderte von Leichtathleten war er für ihren Sport - aber auch für ihre Berufslaufbahn prägend. Nach dem Zweiten Weltkrieg fand Ernst Wurfer wieder eine Heimat im Kreis Esslingen und sofort den Anschluss an die WLV-Leichtathletik im Mehrkampf. Als Trainer erzielte er seine ersten Erfolge bei der SpVgg Feuerbach, wechselte aber als Familienvater 1957 nach Kornwestheim, das ihm eine moderne Wohnung stellen konnte. Damit begann die Erfolgsserie der Salamander-Leichtathleten auf vielen von ihm geprägten Gebieten. Bereits1958 wurden die Männer erstmals Württembergischer Mannschaftsmeister und gaben die Titel jahrzehntelang nicht mehr ab, sie wurden sogar Deutscher Meister der Bundesliga. Ernst Wurfer entwickelte aber auch die Kornwestheimer Springerschule im Stabhochsprung von Reinhold Fischer bis hin zu seinem Musterschüler, dem 18fachen Deutschen Meister, Günther Lohre, der heute Vizepräsident für Leistungssport des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ist. Gleichzeitig bildete Ernst Wurfer auch Sportlehrer nach dem neuen württembergischen Modell an der Landessportschule aus. Als Lehrwart des Verbandes schuf er die Fördergruppen des Nachwuchses im Land und neue Fortbildungslehrgänge. Als Talententdecker an Schulen war er besonders mit dem Doppel-Europameistermeister der Junioren, Jürgen Evers, erfolgreich und konnte auch die Verbandsführung in Baden-Württemberg mit seinen Vorschlägen zur Leistungsförderung überzeugen. Als Cheftrainer von Salamander war er auch an der Verbesserung der Sportanlagen beteiligt und mit der Schaffung der mustergültigen Stadionhalle ab 1986 beschäftigt. Seine Einstellung als Pädagoge übertrug sich auch auf den Trainerstab des Landes und fand eine konsequente Fortführung bei seinen von ihm ausgebildeten Übungsleitern. Bis ins hohe Alter war Ernst Wurfer enorm fit und bestätigte diese Aktivität mit der Absolvierung eines Zehnkampfes mit guter Punktezahl. Bis ins hohe Alter blieb er so ein Motor und Motivator der deutschen Leichtathletik. (hps)

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin