Barcelona will neue Maßstäbe setzen

Am heutigen Montag (26. Juli, 21:30 Uhr) beginnen mit der Eröffnungsfeier rund um den Placa d’Espanya die 20. Leichtathletik-Europameisterschaften in Barcelona, Spanien. Bei ihrem größten Sportevent seit Olympia 1992 erlebt die katalanische Hauptstadt eine Leichtathletik-EM der Rekorde.

Die Stadt Barcelona investierte 31 Millionen Euro in die Renovierung der Arena, das Budget der ersten EM in Spanien beträgt 24 Millionen. 45 TV-Kanäle senden mehr als 1.000 Stunden, davon 900 live. Insgesamt berichten rund 3.000 Journalisten. Am Tag vor der Eröffnungsfeier waren 55 Prozent der Tickets bei einer Stadionkapazität von 32.000 Zuschauern verkauft.

Foto
Schauplatz der 20. Leichtathletik-Europameisterschaften, das Olympiastadion in Barcelona

Nach dem Vorbild der Berliner WM 2009 werden in Barcelona erstmals bei einer EM die fünf Entscheidungen im Gehen (3) und Marathon (2) in der Innenstadt ausgetragen. Erstmals sind auch alle 50 Mitgliedsstaaten des Europäischen Leichtathletik-Verbandes EA mit insgesamt 1.370 Athleten am Start. Die deutsche Mannschaft stellt beim sechstägigen Wettstreit um 47 Titel hinter Russland (108) und Gastgeber Spanien (99) mit 73 Athleten das drittgrößte Team.

=> Zeitplan der Europameisterschaften in Barcelona

4 WLV-Athleten konnten sich für die EM in Barcelona qualifizieren:

Martin BeckmannMartin Beckmann
www.beckmannmartin.de
Verein: LG Leinfelden-Echterdingen
Disziplin: Marathon
Geburtstag: 15.7.1977
Geburtsort: Böblingen
Größe / Gewicht: 180 cm / 67 kg
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen
Beruf: Sportler
Trainer: Heidrun Vetter in Kooperation mit Waldemar Cierpinski
Bestleistung: 2:13:42 h (2009)
Erfolge:
1. Marathon-DM 2002, 2008
1. Halbmarathon-DM 2008
2. Halbmarathon-DM 2003, 2004, 2005

Bei der EM will ich ...
...versuchen, das Beste rauszuholen, was das Wetter zulässt.
Mein schönstes Erlebnis im Sport war...
... der Start bei der WM in Berlin.
Wenn ich nicht laufe ...
... mache ich alles, worauf ich gerade Lust habe und was mir Spaß bringt.
Vor dem Wettkampf muss ich unbedingt …
... zur Ruhe kommen und mich weitestgehend vom Wettkampf ablenken.
Zur Leichtathletik gekommen bin ich …
... durch die Familie. Mit sechs Jahren habe ich bei den ersten Kreismeisterschaften mitgemacht.
Motto: Wenn Du nichts versuchst, kannst Du auch nichts erreichen.

FotoArne Gabius
www.arne-gabius.de
Verein: LAV asics Tübingen
Disziplin: 5.000 Meter
Geburtstag: 22.3.1981
Geburtsort: Hamburg
Größe / Gewicht: 186 cm / 67 kg
Wohnort: Tübingen
Beruf: Student (Humanmedizin)
Trainer: Dieter Baumann
Bestleistung: 13:26,69 min (2008)
Saisonbestleistung: 13:31,86 min
Erfolge:
1. Hallen-DM 2009
1. DM 2007, 2008, 2009 , 2010
9. Hallen-EM 2007
13. U20-EM 1999

Bei der EM will ich ...
... mein Debakel von vor vier Jahren wieder gut machen. Dieses Mal ist der Endlauf mein Ziel.
Mein schönstes Erlebnis im Sport war...
... die WM in Berlin. Die Stimmung war unglaublich.
Wenn ich nicht laufe ...
... bin ich an der Uni oder gehe mit meiner Freundin spazieren.
Vor dem Wettkampf muss ich unbedingt …
… kenianischen Schwarztee trinken.
Zur Leichtathletik gekommen bin ich …
... weil mein Bruder und meine Schwester gelaufen sind. Nachdem ich mit 13 Jahren schon aufgehört hatte, habe ich mit 15 Jahren bei den Hamburger Kreismeisterschaften der Schulen wieder angefangen und bin seit dieser Zeit dabei.
Lieblingsmusik: von Muse bis R‘n‘B, alles querbeet
Lieblingsfilm: Sieben Leben

Filmon GhrimaiFilmon Ghirmai
Verein: LAV asics Tübingen
Disziplin: 10.000 Meter
Geburtstag: 25.1.1979
Geburtsort: Asmara (Eritrea)
Größe / Gewicht: 168 cm/52 kg
Wohnort: Tübingen
Beruf: Diplom-Betriebswirt, arbeitet in einer Marketingabteilung
Bestleistung: 8:20,50 min (2003) 3.000 m Hindernis; 28:41,36 min (2010) 10.000 m
Saisonbestleistung: 28:41,36 min
Erfolge:
3.000 m Hindernis: 1. Europacup 2007, 7. U23-EM 1999, 12. U20-WM 1998, 1. DM 2002, 2004, 2005, 2007, 2009, 1. Junioren-DM 2000, 2001
10.000 m: 1. DM 2009, 2. DM 2010

Bei der EM will ich ...
... meine optimale Leistung bringen.
Mein schönstes Erlebnis im Sport war...
... mein Europacup-Sieg 2007.
Wenn ich nicht laufe …
… arbeite ich.
Vor dem Wettkampf muss ich unbedingt...
... in mich kehren und zur Ruhe kommen.
Zur Leichtathletik gekommen bin ich…
... über Freunde, mit denen ich Fußball gespielt habe und die auch im Leichtathletik-Verein waren.
Lieblingsmusik: Jack Johnson

Nadina HildebrandNadine Hildebrand
Verein: LAZ Salamanxder Kornwestheim/Ludwigsburg
Disziplin: 100 Meter Hürden
Geburtstag: 20.9.1987
Geburtsort: Stuttgart
Größe / Gewicht: 158 cm / 51 kg
Wohnort: Stuttgart
Beruf: Studentin/ (Jura)
Trainer: Sven Rees
Bestleistung: 13,00 sec (2010)
Saisonbestleistung: 13,00 sec
Erfolge:
6. Hallen-EM 2009
1. Hallen-DM 2009,
6. U20-EM 2005
2. DM 2008
3. DM 2010
2. Hallen-DM 2010
1. Junioren-DM 2007, 2008

Bei der EM will ich ...
... Bestzeit laufen.
Mein schönstes Erlebnis im Sport war...
... der sechste Platz bei der Hallen-EM 2009 in Turin.
Wenn ich nicht laufe …
… gehe ich ins Kino oder höre Musik.
Vor dem Wettkampf muss ich unbedingt...
... meine drei Glücksbringer, ein Schwein, einen Hamster und einen Wolf im Schafspelz einmal drücken.
Zur Leichtathletik gekommen bin ich …
... im Alter von acht Jahren über meine Schwester, die Leichtathletik gemacht hat. Eines Tages bin ich einfach mitgegangen und es hat mir gefallen.
Motto: Impossible is nothing
Lieblingsmusik: Hip Hop
Lieblingsfilm: Stomp the yard


Quelle: www.leichtathletik.de / DLV-Teambroschüre

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin