Württembergische Volkslaufmannschaftsmeisterschaft in Calw-Stammheim

Nach 15 Jahren macht die Württembergische Volkslaufmannschaftsmeisterschaft in Calw-Stammheim wieder Station. Letztmalig wurde ein Wertungslauf zur Württembergischen Volkslaufmannschaftsmeisterschaft am 10. September 1995 in Calw-Stammheim ausgetragen. An jenem sonnigen Spätsommertag erreichten 358 Teilnehmer das Ziel am Freibad und 32 Athleten blieben auf der anspruchsvollen Halbmarathonstrecke mit einem Höhenunterschied von ungefähr 300 Metern unter der magischen Grenze von 1 Stunde und 20 Minuten.

Heuer befinden sich noch 47 Mannschaften, darunter 7 Damen- und 6 Mix-Teams, im Kampf um den Landestitel in den verschiedenen Altersklassen. Nach den ersten beiden Wertungsläufen auf der offiziell vermessenen ebenen Strecke in Kiebingen (10 km) und der anspruchsvollen Waldlaufrunde in Welzheim (Halbmarathon) haben sich die Felder schon deutlich sortiert.

Mit sechs Spitzenpositionen bei den Männern der Klasse 40, 45, 50, 60, der Frauenklasse 20 und im Mixwettbewerb ist die LAV asics Tübingen der dominierende Verein, der in der Klasse 30 auch noch die Position zwei einnimmt.

Ehe am 10. Juli die Serie mit dem offiziell vermessenen Stadtlauf im Mössingen (10 Kilometer) seinen Abschluss findet, wird am kommenden Samstag (12. Juni) auf der selektiven neuen Stammheimer Laufstrecke über etwa 10,5 Kilometer und 170 Höhenmeter sicher manche Vorentscheidung fallen. Das Rennen wird um 18.30 gestartet, Zielschluss ist um 20.00 Uhr.

Foto
Vorbei am Sportplatz Rottannen: Nach gut einem Kilometer erreichen die Teilnehmer des Stammheimer Volkslaufes den Wald

Anfang und Ende des Rundkurses befinden sich beim Freibad. Von dort geht es auf Asphalt hoch zum Sportplatz Rottannen, vorbei am Rehgrundbrünnele durch den Wald auf dem Totenweg hinunter ins Nagoldtal. Im Gegensatz zum Diefenbachlauf wird jedoch nicht die Talsohle erreicht. Auf halber Höhe folgt ein etwa 300 Meter langer steiler Anstieg und der Rückweg unterhalb des Ho-fes Dicke zurück zum Brünnele. Von dort geht es auf identischer Strecke zurück zum Ziel.

Cheforganisator Günther Henne hofft auf gutes Wetter. Bewirtung und Siegerehrung werden im Freibad stattfinden. Die Umkleideräume und Duschen befinden sich in der Sporthalle. Zusätzlich sind alle Teilnehmer eingeladen, die müden Muskeln im geheizten Bad zu lockern.

Es wird extra darauf hingewiesen, dass der Lauf natürlich offen für alle Laufsportler ist. Informationen gibt es bei Günther Henne, Tel. 07051-3766, Mail: wsncalw@arcor.de, Internet: http://www.calwer-laeufe.de/, dort sind auch Onlinemeldungen möglich. Nachmeldungen sind nur für Einzelläufer bis 30 Minuten vor dem Start gegen 3 Euro Zusatzgebühr möglich.

Bericht und Foto: Günter Krehl

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin