Zahlreiche Ehrungen beim Verbandstag in Balingen

Im Rahmen des festlichen Teils des 45. ordentlichen Verbandstages des WLV am vergangenen Samstag standen zahlreiche Ehrungen im Mittelpunkt.

So konnte WLV-Jugendwart Günter Mayer zum 8. Mal den Molly-Schauffele-Preis als Ehrung für die erfolgreichste Nachwuchsathletin bzw. den erfolgreichsten Nachwuchsathleten im Bereich Wurf im WLV. Der Sohn von Richard „Molly“ Schauffele, Michael Schauffele, hat 2002 mit einer großzügigen, Spende dies in Erinnerung an seinen Vater und in Würdigung dessen Verdienste als Ansporn für die jugendlichen Werferinnen und Werfer initiiert. Der Preis ist dotiert mit 500 Euro und wird jährlich verliehen.

Molly Schauffele war einer der erfolgreichsten Werfer des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes und zugleich ein exzellenter Fußballspieler beim VfB Stuttgart. Von 1951-54 und von 1959-65 war er Präsident des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes. Nicht umsonst trägt die große Leichtathletik-Halle hinter der Mercedes-Benz-Arena seinen Namen.

Für das Jahr 2009 wird Lena Urbaniak von der LG Filstal als erfolgreichste Nachwuchswerferin vom Präsidium des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes mit dem Molly-Schauffele-Preis ausgezeichnet. Jugendwart Günter Mayer würdigte in seiner Laudatio die amtierende U18-Weltmeisterin im Kugelstoßen. Zahlreiche weitere Erfolge konnte sie darüber hinaus im vergangenen Jahr verbuchen: den deutschen Jugendmeistertitel im Kugelstoßen, die Süddeutsche B-Jugendhallenmeisterschaft sowie den Baden-Württembergischen Meistertitel.

Dazu ist Lena Urbaniak auch eine sehr gute Diskuswerferin. Zeugnis davon geben der 6. Rang bei der U18-WM und die Vizemeisterschaft bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2009 mit einer Bestleistung von 51,31 Metern. "Erfolgreiche nationale und internationale Einsätze in Ländermannschaften komplettieren die letztjährige Erfolgsstory der Lena Urbaniak" so Jugendwart Günter Mayer, der in seine Glückwünsche ausdrücklich auch ihren Trainer Peter Salzer, Landes- und Bundestrainer am BLLZ Stuttgart, einschloss.

Friedrich-Wilhelm-Heyden-Preis 2010 für Günter Mayer

Der Württembergische Leichtathletik-Verband verleiht den Friedrich-Wilhelm-Heyden-Preis für vorbildliche Förderung der Jugendleichtathletik. Mit diesem Preis wird die verdienstvolle Leistung des langjährigen WLV-Jugendwartes Friedrich Wilhelm Heyden dankbar erinnert. Der diesjährige Friedrich-Wilhelm-Heyden-Preis wurde an WLV-Jugendwart Günter Mayer übergeben.

In seiner Laudatio würdigte WLV-Vizepräsident Fred Eberle die Arbeit von Günter Mayer, der seit 1988 im WLV-Jugendausschuss engagiert ist. So unter anderem als Verantwortlicher für den Schulsport in Baden-Württemberg, für die Talentförderung, für die Kooperation Vereine und Schule, für die Ausbildung der Schülermentoren und als Jugendwart.

Sein besonderes Augenmerk gilt dem leichtathletischen Schulsport, als Landes- und Bundesbeauftragter für den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, als Mitinitiator der „Neuen Bundesjugendspiele“, als Mitglied im WLV Lehrausschuß, als DLV-Verantwortlicher für den Schulsport, als Mitautor der Handreichungen „Kinderleichtathletik – Leichtathletik in der Schule“ tragen viele Konzeptionen sein Handschrift.

"Seine stets kritische Auseinandersetzung", so Fred Eberle in seiner Laudatio, "das Hinterfragen von Sachverhalten, so auch - als ganz aktuelles Beispiel - die Frage nach dem Sinn der neuen Fehlstartregelung für die Schülerklasse, sind für die leichtathletische Weiterentwicklung wichtige Impulse. Günter Mayer, mit seinen pädagogischen Qualitäten, seinem Engagement in Bund und Land," so Eberle weiter, "hat sich um die Jugendarbeit, um die Leichtathletik in unserem Verband verdient gemacht."

Mit der neu geschaffenen, beim Verbandstag in Balingen erstmals vergebenen WLV-Verdienstplakette wurden ausgezeichnet:

Rainer Kock (Ludwigsburg)
Seit 1976 findet sich sein Name im WLV-Jahrbuch unter den Funktionsträgern des WLV. Zunächst als stellvertretender Jugendwart, dann als Schülerwart, als Sportwart und seit 1989 ununterbrochen als Schatzmeister des WLV. So hat er über 34 Jahre die Geschicke des WLV maßgeblich mitbestimmt. Daneben hat Rainer Kock auch für die SG Ludwigsburg bzw. das LAZ Salamander wertvolle Dienste geleistet. Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit war im Wesentlichen mit sein Verdienst.

Dieter Locher (Sindelfingen)
Seit1996 Wettkampfwart im Württembergischen Leichtathletik-Verband. Als verantwortliches Präsidiumsmitglied für ein Vielzahl von Verbandsveranstaltungen hat er in diesen 14 Jahren die Außendarstellung des WLV wie kaum ein anderer geprägt, Bei unzähligen Meisterschaften im Sindelfinger Glaspalast war er die zentrale Figur, die vom IBM Sprint-Cup bis zum Run & Jump, von der Württembergischen Schülermeisterschaft bis zur Deutschen Meisterschaft der Aktiven und den Senioren-Hallenweltmeisterschaften 2004 unzähligen Veranstaltungen ihren Stempel aufgedrückt hat.

Josef Pohl (Balingen)
Seit dem Jahre 1989 Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung der Leichtathletik in Württemberg mbH und in dieser Eigenschaft Mitglied des WLV-Präsidiums und für das Marketing des Verbandes verantwortlich. Daneben war und ist er in verschiedenen Funktionen seit Jahrzehnten einer der Mentoren der Leichtathletik in Balingen. So war er unter anderem Veranstalter des legendären Balinger Hochsprungmeetings und brachte so schon fast die gesamte Hochsprung-Weltelite nach Balingen. Aber auch der IBM-Sprint-Cup und die COSA Software zur Veranstaltungsabwicklung tragen ebenfalls unverkennbar die Handschrift von Josef Pohl.

Ingrid Emele (Bietigheim-Bissingen)
Seit1968 bis zum heutigen Tag als Übungsleiterin tätig. Im WLV-Kreis Ludwigsburg war sie über viele Jahre als Kampfrichterin, Pressewartin, Schriftführerin, Breitensportwartin und Frauenwartin aus der Leichtathletikszene nicht wegzudenken. Im Württembergischen Leichtathletik-Verband war Ingrid Emele seit 1987 im Presse-, Frauen- und Breitensportausschuss engagiert; aus ihren Funktion im WLV wurde sie im Rahmen des Verbandstages in Balingen verabschieden.

Franz Hertkorn (Rottweil)
Seit vielen Jahren ist er die Garantie dafür, dass bei den Veranstaltungen in Rottweil bis hinauf zu Baden-Württembergischen und Süddeutschen Meisterschaften im Wettkampfbüro alles wie am Schnürchen läuft. Auch wenn er meist hinter den Kulissen tätig war, trugen viele Veranstaltungen doch seine unverkennbare Handschrift. Neben seiner Tätigkeit im Verein und im WLV-Kreis Rottweil gehörte er an der Seite von Harold Gähr von der ersten Stunde an zu den treibenden Kräften bei der Einführung der EDV in die Leichtathletik. Er war lange Jahre Ideengeber, Initiator und Leiter der EDV-Kommission des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes und des COSA-Forums. Im Herbst des vergangenen Jahres hat er sein Amt als Leiter der EDV-Kommission an Thomas Nuss übergeben.

Fritz Sander (Bad Liebenzell)
Fritz Sander hat vor wenigen Wochen nach 18 Jahren als Vorsitzender des Kreises Calw dieses Amt in jüngere Hände abgegeben. Dazu hat er noch von 1998 bis zu unserer Satzungsreform im Jahre 2006 die Geschicke des Bezirks Nagold geleitet. Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass in seiner Heimatstadt Bad Liebenzell am 18. April dieses Jahres nun schon zum dritten Mal Deutsche Meisterschaften im Straßenlauf ausgetragen wurden. Die Kur- und Bäderstadt an der Nagold hat sich dank Fritz Sander auch in der Läuferszene einen exzellenten Ruf erworben, denn für Ihn - selbst begeisterter Läufer - standen immer die Athleten selbst im Mittelpunkt seiner Bemühungen.

Die WLV-Ehrennadel wurde verliehen

in Gold:
Lotte Obrist (Wain)
Vorsitzende des Bezirks Oberschwaben von 1995 bis 2001
Schüler- und Jugendwartin im WLV-Kreis Biberach
Im WLV seit vielen Jahren als Beisitzerin im Rechtsauschuss engagiert.

Jürgen Scholz (Sersheim)
WLV-Präsident seit 2004

in Silber:
Prof. Dr. Dr. Heiko Striegel (Bietigheim-Bissingen)
Seit 2004 Rechtswart des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes und seit 2007 Anti-Doping-Beauftragter

Foto

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin