Peter Kotz Sieger in Schnee und Eis

Auch der 5. und somit letzte Lauf der Oberschwäbischen Crosslauf Serie wurde unter winterlich härtesten Bedingungen gestartet. Der Veranstalter SC Vogt bemühte sich nach Kräften mit vollem Teameinsatz und Schneepflug für die ca. 160 Teilnehmer im Vogter Wald einigermaßen erträgliche Laufbedingungen zu schaffen. Dennoch war die flache, sonst schnelle Laufstrecke mit Schnee und Eis und tiefen Unebenheiten an der Grenze des läuferisch möglichen.

Im Hauptlauf über 4 Runden und ca. 7 Kilometer war Peter Kotz von der TSG Ehingen der Läufer, der mit langen Schritten am schnellsten über Schnee und Eis in 24:40 Minuten ins Ziel eilte, noch klar vor Helmut Schießl (TSG Ehingen, 25:03) dem Berglaufmeister und Richard Oswald (TSV Riedlingen, 25:21).

Foto

Die Nächstplatzierten waren:
4. Manuel Rodrigues (SG Niederwngen, 25:22 Minuten),5. Thorsten Banzhaf (TSV Riedlingen, 25:32 Minuten),6. Martin Sedlaczek (PSG Sigmaringen, 25:45 Minuten),7. Michael Enderle (TSG Söflingen, 25:48 Minuten),8. Markus Kaiser (SV Reinstetten, 25:58 Minuten).

Wieder im Renngeschehen war auch diesmal in Vogt Jutta Brod (TV Konstanz) in 28:01 Minuten klar die schnellste Frau. Ein tolles Rennen lief Julia Zweifel (TSV Laupheim) in 29:46 Minuten auf den 2. Platz der Gesamtwertung. Julia Zweifel hat mit ihrem Einstand im Hauptlauf der Cross Serie die Erwartungen voll erfüllt und für spannende Wettkämpfe gesorgt. Rang 3 in der Damenwertung ging an Julia Schmitt (TSG Söflingen, 31:09 Minuten), vor Brigitte Hoffmann (LG Welfen, 31:18 Minuten) und Nadine Banzhaff (TSV Riedlingen, 31:48 Minuten) sowie Birgit Fauser (LG Bad Waldseer Lauffieber, 31:55 Minuten).

Schnellste Herrenmannschaft war die TSG Ehingen vor dem TSV Riedlingen und dem SV Reinstetten. Die schnellsten Damen waren die LG Welfen vor dem Team der LG Bad Waldseer Lauffieber.

Höhepunkt der Oberschwäbischen Crosslauf-Serie ist die Ehrung der Cup Sieger aus den 5 Wertungsläufen in Bad Waldsee, Blitzenreute, Unterschwarzach, Birkenhard/Biberach und Vogt.
Beständigster und schnellster Läufer mit 3 Einzelsiegen und einem 2. Platz war Stefan Stahl von der TSG Ehingen vor seinem Teamkollegen Helmut Schießl, dem Bergläufer aus Buchenberg/Allgäu und Peter Kotz (TSG Ehingen).

Auf den weiteren Rängen:
4. Richard Oswald (TSV Riedlingen)
5. Markus Kaiser (SV Reinstetten)
6. Christoph Leineweber (VfB LC Friedrichshafen)
7. Klaus Stocker (LG Welfen)
8. Jürgen Wiemer (SV Birkenhard)

Mit 4 Einzelsiegen war Jutta Brod (TV Konstanz) die dominierende Cup Siegerin 2010. Julia Zweifel (TSV Laupheim) wurde Zweite vor Isolde Maier-Kling (SV Birkenhard), Julia Schmitt (TSG Söflingen), Monica Karl (Tri Team Langenargen) und Brigitte Hoffmann (LG Welfen).

Die Cup-Sieger in den Schüler- und Jugendläufen waren:
Nina Buda (KLT Mittelbiberach), Maximilian Oberdorfer (SG Simmerberg), Paul Oberdorfer (SG Simmerberg), Mara Sedlacek (TSG Sigmaringen), Lara Riegger (ALZ Sigamringen), Corina Rädle (DAV Ravensburg), Fabian Schneider (DAV Ravensburg), Daniel Schneider (DAV Ravensburg).

Bericht und Foto: Gustav Mayer

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin