Aktueller Anti-Doping-Newsletter des DLV Nr. 2/2010 vom 1.2.2010

Im aktuellen Anti-Doping-Newsletter finden Sie folgende Themen:
- NADA-Beispielliste 2010
- WADA-Richtlinien für Biologischen Athletenpass
- Schmerzmittel im Sport erfreuen sich großer Beliebtheit
- TUE-Anträge zu Veranstaltungen im März, April und Mai 2010

NEUE BEISPIELLISTE ZULÄSSIGER MEDIKAMENTE DER NADA

Pünktlich zum Jahreswechsel hat die NADA die Beispielliste zulässiger Medikamente 2010 veröffentlicht. Die Liste nennt beispielhaft Wirkstoffe und/oder die Handelsnamen von erlaubten Medikamenten, die keine Substanzen enthalten, die auf der aktuellen Liste der Verbotenen Substanzen und Methoden der WADA 2010 stehen und somit bei gesundheitlichen Beschwerden unbedenklich zur Heilung eingesetzt werden können. Steht ein von Ihnen gesuchtes Medikament nicht in dieser Beispielliste, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Medikament über die Online-Medikamentendatenbank NADAmed (www.nadamed.de) auf seine Dopingrelevanz überprüfen. www.nadamed.de

WADA-RICHTLINIEN FÜR BIOLOGISCHEN ATHLETENPASS

Das WADA-Exekutivkommittee hat das harmonisierte Protokoll und die Richtlinien für den biologischen Athletenpass verabschiedet. Diese Richtlinien sind mit sofortiger Wirkung in Kraft getreten. Das grundlegende Prinzip des biologischen Passes ist die Beobachtung der biologischen Daten aus dem Blut von Athleten über einen längeren Zeitraum, so dass Doping auf Grundlage von Langzeitstudien indirekt nachgewiesen werden kann. Auffällige Werte können dann zu einem Dopingverstoß oder einer genaueren Beobachtung des Athleten führen. Die Richtlinien und das Protokoll beinhalten genaue Vorgaben in Bezug auf Abnahme, Transport, Lagerung und Analyse von Blutproben. Die WADA erhofft sich damit eine Erleichterung und größere Sicherheit beim indirekten Nachweis von Doping.

SCHMERZMITTEL IM SPORT ERFREUEN SICH GROSSER BELIEBTHEIT

Wie das Deutsche Ärzteblatt berichtet, haben beim Bonn-Marathon 2009 mehr als 60 Prozent der 1.024 befragten Läufer zugegeben, bereits vor dem Lauf Analgetika geschluckt zu haben. Ziel sei es, Gelenk- und Muskelschmerzen vorzubeugen. Dies ist aber ein gefährliches Risiko, insbesondere für die Niere. Grund ist, dass die körperliche Hochleistung den Stoffwechsel ankurbelt, was zu einer Anreicherung von Abfallprodukten im Blut führt. Um diese auszuscheiden, muss die Niere härter arbeiten, und das unter erschwerten Bedingungen wie Flüssigkeitsverlust und vermindertem Harnfluss. Die Niere ist dabei auf das körpereigene Gewebshormon Prostaglandin angewiesen, dessen Produktion aber durch die Schmerzmittel unterdrückt wird. Deshalb kann es zu einer Schädigung der Niere kommen. Experten raten daher dem Ärzteblatt nach von einer vorbeugenden Einnahme von Schmerzmitteln ab und raten stattdessen, auf die Signale des Körpers zu hören.

TUE-ANTRÄGE VERANSTALTUNGEN IM MÄRZ, APRIL UND MAI 2010

Sollten Sie planen, an einer der nachstehend aufgeführten Veranstaltungen teilzunehmen und dafür noch eine eventuell erforderliche medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE) beantragen müssen, gelten die in der Liste angegebenen Antragsfristen. Ob Sie eine TUE beantragen müssen, entnehmen Sie der offiziellen Verbandsseite des Deutschen Leichtathletik-Verbands www.leichtathletik.de, Bereich Anti-Doping/Medizinische Ausnahmegenehmigungen/Schemata.

Bitte beachten Sie die Änderungen in der ab 01. Januar 2010 gültigen WADA-Verbotsliste – besonders in Bezug auf den Gebrauch von Beta-2-Agonisten und Pseudoephedrin.

Senioren sollten bei einem geplanten internationalen Start dringend darauf achten, dass nun eine TUE-Antragsfrist von mindestens 28 Tagen vor Veranstaltungsbeginn einzuhalten ist.

Hallen-Länderkampf U 20 am 6. März in Ancona/ITA
TUE-Antrag bis spätestens 10.02.10 an NADA

DM Cross am 6. März in Stockach/GER
TUE-Antrag bis spätestens 10.02.10 an NADA

HWM am 12. bis 14. März in Doha/QAT
TUE-Antrag bis spätestens 16.02.10 an IAAF

Winterwurf-Länderkampf U 20 am 13. März in N.N./ITA
TUE-Antrag bis spätestens 17.02.10 an NADA

EA-Winterwurf-Challenge am 20./ 21. März in Arles/FRA
TUE-Antrag bis spätestens 24.02.10 an NADA

WM Cross am 28. März in Bydgoszcz/POL
TUE-Antrag bis spätestens 04.03.10 an IAAF

DM Halbmarathon am 18. April in Bad Liebenzell/GER
TUE-Antrag bis spätestens 25.03.10 an NADA

DM 10 000 m am 1. Mai in Ohrdruf/GER
TUE-Antrag bis spätestens 07.04.10 an NADA

DM Marathon am 9. Mai in Mainz/GER
TUE-Antrag bis spätestens 14.04.10 an NADA



Deutscher Leichtathletik-Verband, Alsfelder Straße 27, 64289 Darmstadt
Internet: www.leichtathletik.de, E-Mail: info@leichtathletik.de

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin