Duell der Allgäuer in Unterschwarzach

Der 3. Lauf zur Oberschwäbischen Crosslaufserie wurde für die 140 Teilnehmer im Hauptlauf in Unterschwarzach gestartet. Die 8,4 Kilometer lange Traditionsstrecke war teilweise vereist oder mit lockerem Schnee bedeckt, eine zusätzliche Herausforderung für die Läufer.

Gefürchtet in Läuferkreisen ist der Anstieg an der Friedhofsmauer zur Schule, der im Hauptlauf sechsmal zu bewältigen ist.
Mit einem Blitzstart setzte sich Peter Kotz (TSG Ehingen) wie gewohnt an die Spitze des Läuferfeldes. Im Verlauf des Wettkampfs konnte aber Kotz mit den starken Allgäuern Stefan Stahl aus Niederwangen und Helmut Schießl aus Buchenberg, beide am Start für die TSG Ehingen, nicht mithalten.

Foto
Winterliche Bedingungen beim 3. Lauf zur Oberschwäbischen Crosslaufserie in Unterschwarzach

Stefan Stahl setzte sich dann wie in Blitzenreute von Helmut Schießl ab und war in 28:07 Minuten als erster Läufer im Ziel. Zweiter wurde Helmut Schießl in 28:15 Minuten vor Peter Kotz (28:22 Min.). Die weiteren Plätze gingen an Thomas Göpfert von der TSG Ehingen (4. Platz in 29:01), Thomas Langer vom TSV Mindelheim (5. Platz in 29:08) und Lukas Becht vom LC Rothaus Breisgau (6. Platz in 29:16).

Wie in den Rennen in Bad Waldsee und Blitzenreute wurde Jutta Brod (TV Konstanz) in Unterschwarzach die Spitzenläuferin mit Start- und Ziel-Sieg in 34:00 Minuten. Umso härter wurde um Platz 2 und 3 gekämpft. In der letzten Runde konnte sich Julia Zweifel vom TSV Laupheim in 34:50 Minuten gegen Cornelia Kast (TSV Erbach, 34:56) vor allen im Friedhofsanstieg durchsetzten. Den 4. Platz belegte Isolde Maier-Kling (SV Birkenhard) in 35:31 Minuten vor Julia Schmitt (TSG Söfflingen, 36:20) und Elvira Rölli (SV Birkenhard, 36:36).

Starke Altersklassenläufer liefen in Unterschwarzach:
Klaus Stocker (LG Welfen, 30:39, 1. M 45), Jürgen Wiemer (SV Birkenhard, 30:58, 1. M 50), Otto Hörmann (Wasser ist Leben, 34:26, 1. M 55), Edi Stauch (SC Vogt, 35:43, 1. M 60), Thomas Krautheim (Bad Grönenbach, 40:32, 1. M 65), Karl Röhl (Wangen, 39:27, 1. M 70).

In den Schüler- und Jugendläufen waren über 50 Teilnehmer am Start.
Im Jugendlauf über ca. 3 Kilometer siegten Tim Busch (VfB LC Friedrichshafen, 9:36, 1. mJB), Paul Hahn (TSV Riedlingen, 9:48, 1. mJA), Martina Zweifel (TSV Laupheim, 11:50, 1. wJB), Tanja Schwanke (Vfb LC Friedrichshafen, 14:24, 1. wJA).

Den 1. Platz der Herrenmannschaften erreichte die TSG Ehingen vor dem SV Reinstetten, die schnellste Damenmannschaft wurde LG Welfen vor dem Team Bad Waldseer Lauffieber.

Bilder der Veranstaltung unter: www.leichtathletik-biberach.de

Bericht und Foto: Gustav Mayer

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin