Baden-Württembergische Hallenmeisterschaften in Karlsruhe - 2. Tag

Für die herausragende Leistung am heutigen zweiten Tag der Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften sorgte der Sindelfinger Marco Schmidt im Kugelstoßen. Nachdem er sich bereits am Freitag beim Kugelstoßmeeting in Nordhausen mit einem Stoß von 20,58 Meter für die Hallen-WM im März in Doha empfehlen konnte, gelang ihm heute in der Europahalle nochmals ein Stoß über die WM-Norm. Mit 20,02 Meter sicherte er sich den Landesmeistertitel ungefährdet vor seinem Vereinskameraden Tobias Dahm (17,71 Meter).

Weitere Hallenmeistertitel gingen an Tim Assenheimer (VfL Sindelfingen) über 200 Meter in 21,77 Sekunden, Patrick Oehler (ebenfalls VfL Sindelfingen) über 800 Meter in 1:52,50, Lukas Erdmann (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) über 60 Meter Hürden in 7,94 Sekunden, Rene Stauß (VfL Sindelfingen) im Hochsprung mit 2,13 Meter, Stephan Munz (LG Filstal) im Stabhochsprung mit 5,10 Meter sowie Andreas Lechner (LAV ASICS Tübingen) im Dreisprung mit 14,50 Meter.

Bei den Frauen überzeugte vor allem Nadine Hildebrand vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg, die nach ihrem gestrigen Sieg über 60 Meter heute auch standesgemäß den 60 Meter Hürden-Sprint für sich entscheiden konnte. In 8,17 Sekunden lag sie im Ziel vor der Mannheimerin Johanna Kedzierski (8,38 Sekunden).

Über 800 Meter der Frauen war Kerstin Marxen von der LAV ASICS Tübingen in 2:09,04 Minuten erfolgreich, den Sieg im Stabhochsprung teilten sich Denise von Eynatten vom VfL Sindelfingen sowie Martina Schultze von der LG Filstal, beide meisterten 4,20 Meter in ersten Versuch. Auch der Titel im Kugelstoßen der Frauen ging nach Sindelfingen, Samira Burkhardt war mit 16,48 Meter nicht zu schlagen.

Bei der männlichen Jugend A war Florian Bader von der TSG Schwäbisch Hall über 800 Meter in 1:55,69 Minuten siegreich während sich Nils Merten von der LAV ASICS Tübingen die 60 Meter Hürden in 8,27 Sekunden für sich entscheiden konnte.

Auch bei der weiblichen Jugend A ging der 800 Meter-Titel an die TSG Schwäbisch Hall, Astrid Beerlage war in 2:12,23 Minuten nicht zu schlagen. Denise Kupprion (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) siegte über 60 Meter Hürden in 8,68 Sekunden, Lena Urbaniak (LG Filstal) im Kugelstoßen mit 14,26 Metern und Elina Sterzing (TSV Rottweil) im Dreisprung mit 11,99 Meter.

Hart umkämpft waren wie immer in der Halle die Staffelwettbewerbe, Bei den Männern ging der Sieg über 4x200 Meter in 1:28,24 Minuten an das LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg während sich, der VfL Sindelfingen den Titel über 4x400 Meter in 3:21,25Minuten holte. Ebenfalls LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg hieß der Sieger bei der weiblichen Jugend A über 4x200 Meter in 1:43,47 Minuten.

Die kompletten Ergebnisse der Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften der Aktiven und A-Jugend finden Sie [HIER]

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin