Baden-Württembergische Hallenmeisterschaften in Karlsruhe - 1. Tag

Eine ganze Reihe guter Ergebnisse gab es am ersten Tag der Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften der Aktiven und der A-Jugend in Karlsruhe zu sehen.

Bei den Frauen holte sich in der Europahalle Hürdenspezialistin Nadine Hildebrand vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg den Titel im 60 Meter-Sprint. Ihre Siegerzeit von 7,43 Sekunden bedeuteten persönliche Bestmarke, man darf also auf ihren Auftritt über 60 Meter Hürden am morgigen Sonntag gespannt sein.

Foto
Zieleinlauf über 60 Meter der Frauen

Daniela Ferenz von der LG Neckar-Enz konnte die 400 Meter der Frauen in 55,27 Sekunden für sich entscheiden und an Anja Reinhardt von der LG Weinstadt gingen die 1.500 Meter in 4:40,08 Minuten.

Im Weitsprung ging der Titel an Lisa Steinkamp vom VfL Sindelfingen. Mit allen ihren sechs Versuchen übertraf sie die 6 Meter-Marke, ihr weitester Sprung ging auf 6,11 Meter. Als Zweite gelang auch Anja Schulze vom TSV Schmiden mit genau 6,00 Metern ein 6 Meter-Sprung.

Einen württembergischen Doppelsieg gab es im Sprint der Männer. lex Schaf von der LG Sigmaringen war Schnellster in 6,85 Sekunden. Platz 2 in 6,88 Sekunden ging an John-Henry Tate vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg, der nach langer Verletzungsserie nun wieder an seine frühere Form anknüpfen kann.

Richard Ringer vom VfB LC Friedrichshafen war schnellster 1.500 Meter-Läufer in 3:47,71 Minuten, Bastian Franz von der LG Neckar-Enz sicherte sich mit einer schnellen letzten Runde die 3.000 Meter in 8:50,06 Minuten.

Foto
Knappes Finish über 60 Meter der Männer

Im Weitsprung genügte Patrick Rädler vom TSV Freudenstadt ein gültiger Versuch zum Titelgewinn. Mit einem Sprung auf 7,56 Meter hatte er seine Konkurrenten im Griff.

Bei der männlichen Jugend A holten Felix Franz von der LG Neckar-Enz über 400 Meter in 50,35 Sekunden, Marcel Fehr von der LG Limes-Rems über 1.500 Meter in 3:53,15 Minuten, Florian Gaul von der LG Leinfelden-Echterdingen im Stabhochsprung mit 5,00 Metern und Julian Barth von der LG Staufen im Weitsprung mit 7,16 Metern die Titel für den WLV.

Bei der weiblichen Jugend A waren Sara Kuhnle vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg über 60 Meter in 7,73 Sekunden, Alexandra Kitzenmaier von der LG Staufen über 400 Meter in 57,84 Sekunden und Miriam Afani vom SV Stuttgarter Kickers im Hochsprung mit 1,72 Metern.

Eines der Highlights der Veranstaltung war der Stabhochsprung der weiblichen Jugend A. Hier lieferten sich Joana Kraft vom TuS Metzingen, die frischgebackene deutsche Jugendhallenrekordlerin, und Victoria von Eynatten von der LG Leinfelden-Echterdingen einen spannenden Zweikampf. Beide übersprangen 4,20 Meter und scheiterten erst an der neuen deutschen Jugendhallenrekordhöhe von 4,31 Metern. Der Titel ging letztendlich an Victoria von Eynatten, die über 4,20 Meter einen Fehlversuch weniger als Joana Kraft hatte.

Die Ergebnisse des ersten Wettkampftages der Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften finden Sie [HIER]

Zurück 

Unsere Partner

Top Events

Deutsche Hallenmeisterschaften 2018Leichtathletik-EM 2018

AKTUELL

WLV Bestenliste

WLV-Bestenliste

Cosa Win

CosaWin